Zwei Klaus Schemel im direkten Holzvergleich

Alles eine Frage des Holzes. Hocker aus Eiche oder Robinie?

Die beiden Schemel Klaus & Kläuschen gibt es in Eiche und Robinienholz. Design und Bauart sind gleich nur das Holz ist unterschiedlich. Um den Unterschied besser zu sehen hier einige Bilder aus der Werkstatt zum Vergleichen.

 

Hocker Klaus aus Robinienholz

Robinie

Robinie ist das härteste europäische Holz, was sich sinnvoll im Möbelbau einsetzen lässt. Durch seine Robustheit wird es auch oft im Außenbereich – vor allem für Kinderspielplätze – verwendet. Um verwendbares Rohholz für den Hockerbau zu finden, müssen wir gezielt nach geeigneten Robinienbohlen suchen – die Robinie ist nicht gerade dafür bekannt in breiten, rissfreien Stücken zu wachsen. Das ist ziemlich zeitaufwändig. Aber, die Suche lohnt sich. Das Ergebnis ist die markante, charaktervolle Holzmaserung von Klaus & Kläuschen.

 

Hocker Klaus aus Eichenholz

Eiche

Eiche ist der absolute Klassiker unter den Holzsorten. Völlig zu Recht. Die ruhige, gleichmäßige Maserung des Holzes macht aus Klaus & Kläuschen ein angenehmes Möbelstück für jede Umgebung. Im Vergleich zum Robinienholz ist Eiche nicht ganz so hart und witterungsbeständig, weshalb Klaus & Kläuschen aus Eiche nur für den Einsatz in Innenräumen zu empfehlen sind.

 

Eiche und Robinie im direkten Vergleich

Direkter Vergleich der Holzhocker

Holzschemel in der Werkstatt

Hocker Klaus aus Robinie und Eiche vor Plattenlager in der Tischlerei