Zu Produktinformationen springen
1 von 17

Klaus

Normaler Preis 229 €

Normaler Preis

(statt )

Verkaufspreis 229 €
Verkauft

Das Design von Modell Klaus ist bewusst minimalistisch gehalten. Die konisch zulaufenden Beine werden gedrechselt und anschließend nach klassischer Tischlertradition verkeilt. Dadurch kann komplett auf Metallteile, Schrauben oder Nägel verzichtet werden. Der Hocker folgt mit seinen drei Beinen dem Design traditioneller Schemel, wie sie seit Jahrhunderten gebaut werden und hat die europäische Standard-Sitzhöhe von 46 cm. Die Sitzfläche hat einen Durchmesser von 28 cm und ist damit gut zum Sitzen oder Abstellen von Büchern, Tassen oder Pflanzen geeignet.

Zu Produktinformationen springen
1 von 5

Modell Klaus ist ein unverwüstlicher Klassiker mit geraden Linien, der bei bildenden Künstlern, Fotografen und Architekten beliebt ist. So wird der Holzhocker oft bei kreativ arbeitenden Menschen als universell einsetzbare Sitzfläche für Phasen der Konzentration eingesetzt. Aber auch Zuhause ist der Holzhocker ein treuer Begleiter. So eignet er sich sehr gut, um im Eingangsbereich als Sitz zum Binden der Schuhe zu dienen. Als Beistelltisch neben Sofa und Sessel sowie als Ort für Pflanzen. Beliebt ist Modell Klaus zudem als Nachttisch neben dem Bett.

Modell Klaus wird aus ausgewählten, europäischen Massivholzbohlen hergestellt.

Zu Produktinformationen springen
1 von 3

Das sorgfältig ausgewählte Eichenholz ist der Klassiker unter den heimischen Holzsorten. Es gehört zu den schweren Hölzern, ist sehr stabil und verzieht sich wenig. Die gleichmäßige Maserung macht es zu einem unaufdringlichen Material und wird deshalb nicht ohne Grund sehr gerne im Möbelbau verwendet.

Zu Produktinformationen springen
1 von 3

Stool Klaus begrenzt sich explizit auf den Bau von Sitzmöbel ohne Lehne. Der Anspruch ist klar: Die besten Holzhocker der Welt herstellen. In dieser Begrenzung hat Gründer und Designer Max Stralka seine gestalterische Freiheit gefunden. Stool Klaus Hocker werden sorgfältig per Hand in Tischlereien in Brandenburg und Berlin hergestellt.

Alles begann mit einem nackten Dänen in Kopenhagen...

Zur Story